Beiträge von phyzeek

    Und jetzt fragt euch mal warum das so "wenig" ist.

    Ehrlich gesagt finde ich die Zahlen mit Ausnahme des Jägers gar nicht so schlecht. Immerhin ist erst ein Drittel der Zeit verflossen. Zudem muss man berücksichtigen, dass wahrscheinlich ein paar Spieler Ihre Items sammeln und irgendwann abgeben. Ich renne auch nicht jeden Tag zum Schild um "abzuliefern".


    Sollten Events nicht Spaß bringen und für jeden zu schaffen sein?

    Sicherlich sollte ein Event in erster Linie Spaß machen. Es ist aber auch nicht verkehrt, wenn es etwas fordert. Es ist ein Community-Event und sollte demnach auch nicht nach einer Woche abgeschlossen sein, wenn mehrt als 30 Tage eingeplant sind. Lieber frühzeitig alles beenden und dann 10 Tage auf den Schlusstag warten? Ich weiß nicht ...


    Erwartet ihr ernsthaft, dass man jeden Tag 4 Stunden und mehr nach einem Adventstürchen sucht?

    Ich habe keine Ahnung wie du suchst, aber 4 Stunden sind extrem überspitzt. Die nicht aktuellen Türchen einfach notieren und somit hat man beim suchen eines Türchen schon recht viele für die nächsten Tage auf dem Schirm. Ich suche meist 15 Minuten und wenn ich nicht fündig geworden bin, warte ich einfach und schaue die Tage nochmal oder frage im Chat. Hier wird meiner Meinung nach relativ oft die Position preisgegeben.


    Also so wie die letzten Events waren und auch dieses hier ist, muss ich davon ausgehen, dass das Eventeam aus Leuten besteht, die Spaß daran haben,

    dass es nur die wenigsten schaffen

    Eben nicht. Man muss hier klar die positive Entwicklung sehen. Die Item-Abgabe-Events waren bislang so aufgebaut, dass es ein Ranking gab und natürlich meistens die Spieler dominiert haben, die am meisten Zeit investieren konnten. Hier ist das Prinzip doch ein völlig anderes. Hier können es entweder alle schaffen oder gar keiner (Ziel für Ziel gedacht).



    Zum Schluss möchte ich noch einmal an das Verständnis und die Vernunft appellieren. Events sind immer freiwillig und bringen etwas Abwechslung, Unterhaltung und aber auch Aufgaben mit sich. Zu einfache Ziele werden kritisiert – "Hätte man ruhig etwas breiter gestalten können.". Zu schwere Ziele werden kritisiert – "Wer soll das schaffen?". Die goldene Mitte gibt es bei so etwas nicht. Vor allem nicht bei so einer "großen" Gruppe an Leuten. Ehrlich gesagt ist es schade, weil man mittlerweile schon fast immer nicht konstruktive Kritik mit einkalkulieren muss.

    Item gegen Item klingt für mich am sinnigsten. Der Handel mit Geld wird am Ende wieder Überhand nehmen und somit geht der eigtl. Sinn von Skyblock verloren. Um dennoch etwas Dynamik einzubringen, ist das Tauschen von Items eine recht gute Alternative. Das Feeling von Wirtschaft und Kapitalismus wäre damit gut eingedämmt.

    Man sollte es eher optional sehen. Dies könnte vor allem für Items interessant sein, die nicht täglich stackweise gehandelt werden. Bspw. Werkzeuge oder Tiere, welche ein hohes Level haben.

    Dislike sollte es geben, ja. Mit Woltlab kann man soweit ich weiß nur global diese Funktionen freigeben. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege. Das könnte natürlich dazu führen, dass es an anderen Stellen wieder "missbraucht" wird.

    Ehrliche Meinungen sind viel wert. :)


    Ja, der Schriftzug ist zentriert.
    Derartige spielerische Gestaltungen können auch mal etwas unaufgeräumt wirken. Wie weit etwas "verdeckt" wird, hängt immer mit dem eigenen Empfinden zusammen. Zu weit nach unten verschoben und schon fällt das Konstrukt auseinander. :p Ich glaube, wir könnte hier wirklich lange diskutieren. Am Ende des Tages gibt es kein gutes und schlechtes Design, sonder nur falsches und richtiges.

    Die Buchstaben habe ich aus CINEMA 4D gerendert.

    EDIT: Aber ja, ich tue mich mit dem eher spielerischen Erscheinungsbild nach wie vor schwer. Ich bediene in der Regel nur Firmen, Krankenhäuser, etc.